Gewerbe­­versicherung
Feuer im Geschäftsraum, Schadens­­ersatz­forderung vom Kunden, Streit mit dem Lieferanten: Davor schützten Sie sich durch eine Gewerbe­­versicherung.

Gewerbe­­versicherung Test & Vergleich

Betriebe und Unternehmen sind verschiedenen Risiken ausgesetzt, die das Geschäft stilllegen und im schlimmsten Fall die finanzielle Existenz des Inhabers bedrohen. Mit diversen Bausteinen der Gewerbeversicherung können sich Unternehmer ganz individuell absichern.

Die Gewerbeversicherung wird häufig auch Firmen-, Betriebs- oder Geschäftsversicherung genannt. Hinter all den Bezeichnungen verbergen sich verschiedene Versicherungen, mit denen Unternehmer und Selbstständige sich selbst, ihre Mitarbeiter und ihr Unternehmen absichern. Dazu zählen beispielsweise:

Berufshaftpflicht­versicherung
Betriebshaftpflicht­versicherung
Inventar­versicherung
Firmenrechts­schutz­versicherung
Vermögens­schaden­haftpflicht­versicherung

Für einige Branchen und Berufsgruppen ist eine entsprechende Absicherung sogar gesetzlich vorgeschrieben. So dürfen beispielsweise Ärzte und Anwälte ihren Beruf nicht ohne eine spezielle Berufshaftpflicht ausüben.

Das ist wichtig in der Gewerbeversicherung

Risiken für Gewerbe­treibende: Darum ist sie wichtig

Auch wenn eine Gewerbeversicherung für die Ausübung des eigenen Berufs nicht immer vorgeschrieben ist, sollte niemand auf die Absicherung verzichten. Jedem Gewerbetreibenden ist zu empfehlen, sich mit den für ihn spezifischen Risiken auseinanderzusetzen. Dass ein Geschäftsführer seinen Laden wegen einer Schadenersatzklage oder eines erheblichen Brandschadens aufgeben muss, ist mit der richtigen Firmenversicherung ein vermeidbares Szenario.

Zu den Leistungen einer Berufshaftpflichtversicherung zählt einerseits die Überprüfung, ob der jeweilige Haftungsanspruch überhaupt gerechtfertigt ist. Falls nicht, wehrt die Versicherung den Fall ab. Andererseits ermöglicht dieser Baustein der Gewerbeversicherung, dass Geschädigte genau die Entschädigungssumme bekommen, die ihnen zusteht. Darüber hinaus ist durch die Haftpflichtversicherung die finanzielle Existenz des Berufstätigen geschützt, falls er tatsächlich einen Schaden verursacht.

Leistungen der Gewerbe­­versicherung

Die folgende Tabelle zeigt anhand einiger Beispiele, welche Risiken für Unternehmer und Gewerbe­treibende bestehen.

Beispiel
Ein selbst­ständiger Hand­werker wird beauf­tragt, in einem neu gebauten Haus Wasser­rohre zu verlegen. Er arbeitet jedoch fehlerhaft, wodurch ein massiver Wasser­schaden am Neubau entsteht. Berufs­haft­pflicht­versicher­ung: Zahlt für Personen-, Sach- und Vermögens­schäden an Dritten, die im Zuge der beruf­lichen Tätig­keit verur­sacht werden. Versichert ist nur der Versicher­ungs­nehmer.
Der Mit­arbeiter einer Kfz-Werk­statt zieht bei Arbeiten am Motor die Schrauben nicht fest genug. Durch das aus­laufende Öl wird ein Motor­schaden verur­sacht. Betriebs­haft­pflicht­versicherung: Zahlt für Personen-, Vermögens- und Sach­schäden an Dritten, die der Versicherte und seine Mit­arbeiter im Zuge der betrieb­lichen Tätig­keit verur­sachen.
Ein Feuer zerstört den Innen­raum eines Restau­rants. Auch die Küche und Lager­räume samt Inventar werden schwer beschä­digt. Inventar­versicher­ung: Kommt ähnlich wie die Haus­rat­versicher­ung für Schäden am Inventar auf, die durch Feuer, Einbruch­dieb­stahl, Sturm und Hagel ent­stehen.
Ein Immo­bilien­makler vermit­telt an ein junges Paar ein Grund­stück, das für Bau­zwecke jedoch völlig un­geeignet ist. Das Paar kann daher dort nicht bauen und muss ein viel teureres Grund­stück kaufen, um die Bau­pläne zu real­isieren. Vermögens­schaden­haft­pflicht­versicherung: Deckt finanzielle Verluste ab, die Versicherte durch ihre berufliche Tätigkeit Dritten verursachen.
Ein Heil­praktiker behandelt einen Patienten. Dieser ist mit der Behand­lung jedoch unzufrieden und weigert sich zu zahlen. Nach diversen Mahn­ungen kommt es schließlich zum Prozess. Firmen­rechts­schutz­versicherung: Er­stat­tet in der Regel die Kosten für einen Anwalt, Gericht, Zeugen, Gut­achter und Sach­verstän­dige.

Gewerbe­­versicherung Test von Focus Money

Gewerbeversicherungen müssen einen individuell auf den Versicherten abgestimmten Schutz bieten. Entsprechend lassen sich die Leistungen nur schwer in einem einzelnen Test abbilden. So gibt es nur wenige Vergleiche, die Gewerbeversicherungen gegenüberstellen.

Das Wirtschaftsmagazin Focus-Money (Ausgabe 40/2018) hat in Zusammenarbeit mit dem Analysehaus ServiceValue daher nicht die Tarife, sondern die Versicherer selbst getestet. Über 1.000 Kunden haben dazu ihr Urteil in den Kategorien Kundenbindung, Preis-Leistungs-Verhältnis, Kundenkommunikation, Kundenservice, Kundenberatung sowie Schutz und Vorsorge abgegeben.

Dabei punkten die Anbieter mit einer insgesamt guten Fairness. Gleich mehrere Versicherer sichern sich sogar die Bestnote sehr gut, darunter:

Allianz
Continentale
Debeka
LVM
Provinzial

Beratung durch einen Experten: Versicherungs­­schutz individuell prüfen

Vor einem Versicherungsabschluss sollten Sie immer mehrere Angebote berücksichtigen, ehe Sie sich für einen konkreten Tarif entscheiden. Bei der Firmenversicherung gilt diese Faustregel für Geschäftsleute erst recht. Denn die Geschäftsversicherung stellt eine sehr individuelle Absicherung dar, bei der es kein Versicherungsprodukt von der Stange gibt.

Jeder Selbstständige, jeder Unternehmer und jeder Betrieb hat seine ganz eigenen Anforderungen an den Schutz der Gewerbeversicherung. Ein persönlicher Vergleich mithilfe eines Experten gewährleistet, dass Sie den Schutz bekommen, den Sie für Ihre Firma brauchen. Zusammen mit dem Spezialisten nehmen Sie unterschiedliche Angebote in Augenschein und werden auf mögliche Stolperfallen sowie Besonderheiten beim Versicherungsschutz hingewiesen.

Darum ist eine Beratung bei der Gewerbeversicherung wichtig
Beratung nutzen wenn noch fragen offen sind

Wie hat Ihnen unser Service gefallen?

Bitte bewerten Sie uns:
[Durchschnitt: 5, Anzahl: 2]
Scroll to Top