Tierhalterhaftpflichtversicherung Test & Vergleich

TierhalterhaftpflichtversicherungMit einer Tierhalterhaftpflichtversicherung können sich Hunde- und Pferdebesitzer vor hohen Kosten schützen. Denn fügt der Vierbeiner anderen Menschen einen Schaden zu, wird allein der Halter in die finanzielle Verantwortung gezogen. Ein Blick auf verschiedene Testsieger verschafft einen ersten Überblick über die zahlreichen Tarife. Mit einem individuellen Vergleich finden Tierhalter dagegen ein leistungsstarkes und dennoch günstiges Angebot, das zu ihren Wünschen passt.

Hundehaftpflichtversicherung Test: Stiftung Warentest warnt vor großen Preisunterschieden

Während die Besitzer von kleinen Tieren wie Vögeln, Katzen oder Hamstern über die private Haftpflichtversicherung im Schadensfall abgesichert sind, brauchen Hundebesitzer eine eigene Versicherung für den Vierbeiner. Die Stiftung Warentest hat in ihrem aktuellen Hundehalterhaftpflichtversicherung Test nach den besten Tarifen gesucht (Finanztest 4/2016). Dafür hat das Verbrauchermagazin 116 Angebote unter die Lupe genommen. Um im Vergleich berücksichtig zu werden, müssen die Tarife verschiedene Voraussetzungen erfüllen. Dazu gehören unter anderem:

  • Eine Versicherungssumme von mindestens fünf Millionen Euro
  • Vermögensschäden sind bis 50.000 Euro abgedeckt
  • Mietsachschäden werden bis zu 250.000 Euro übernommen
  • Hundehüter sind versichert
  • Leistungen auch bei Verstoß gegen Halterpflicht

Ein weiteres wichtiges Kriterium war der Preis der verschiedenen Angebote. Die Tester finden insgesamt viele günstige Tarife, teilweise schon für unter fünf Euro im Monat. Bei einigen Versicherern müssen Tierliebhaber dagegen tief in die Tasche greifen und zum Teil rund 200 Euro im Jahr bezahlen. Somit zeigen die Testergebnisse gravierende Preisunterschiede zwischen den Angeboten.

Die vier Top-Angebote mit den niedrigsten Beiträgen sind:

Anbieter − TarifBeitrag pro Jahr
NV − Premium58 Euro
Ammerländer − Comfort60 Euro
Bavaria Direkt/Ovag − Hunde-Haftpflichtversicherung61 Euro
HanseMerkur − Tierhalterhaftpflicht-Versicherung61 Euro

Quelle: Finanztest 4/2016

Tipp: Die Hundehalterhaftpflichtversicherung ist in manchen Bundesländern wie Berlin, Hamburg und Niedersachsen für alle Hunde Pflicht. In anderen Regionen brauchen hingegen nur die Besitzer bestimmter Hunderassen, die als gefährlich eingestuft sind, eine solche Absicherung. Da sich die Bestimmungen jedoch häufig ändern und Hundehalter generell das Risiko der „typischen Tiergefahr“ tragen, sollten auch sie nach passenden Angeboten für eine Hundehaftpflichtversicherung Ausschau halten. Ein individueller Vergleich hilft, den besten Tarif für ihren Vierbeiner zu finden.

Stiftung Warentest prüft Pferdehaftpflicht: Günstigste Tarife im Test für unter 100 Euro

Auch zur Pferdehaftpflichtversicherung hat die Stiftung Warentest im Frühjahr 2016 (Finanztest 4/2016) einen Vergleich vorgenommen und dafür ähnliche Kriterien vorausgesetzt wie bei der Hundehaftpflichtversicherung. So beträgt die Versicherungssumme in jedem Fall mindestens fünf Millionen Euro. Weiterhin sollten Fohlen wenigstens sechs Monate lang mit abgesichert sein und der Tarif sollte neben Flur- auch Deckschäden begleichen. Im Test zeigen sich gravierende Preisunterschiede zwischen den einzelnen Tarifen. Während zwei Versicherer mit Angeboten für unter 100 Euro im Jahr aufwarten, kostet die Absicherung für das Pferd bei anderen Anbietern mehr als 250 Euro. Die beiden günstigsten Angebote sind:

  • GVO − Smart and easy (91 Euro)
  • NV-Versicherungen − Premium (94 Euro)

Hundehalterhaftpflichtversicherung Vergleich von Öko-Test: Die Hälfte der Tarife ist top

Das Verbrauchermagazin Öko-Test hat im Herbst 2016 einen umfassenden Test zur Hundehalterhaftpflichtversicherung durchgeführt. Die Tester haben insgesamt 110 Tarife von 43 Versicherern unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Keines der Angebote fällt im Test durch, sondern alle Tarife erreichen mindestens eine befriedigende Bewertung (Rang 3) oder schneiden sogar besser ab. So punkten 55 Hundehaftpflichtversicherungen mit einem sehr guten Ergebnis, was im Vergleich dem ersten Rang entspricht.

Im Vergleich von Öko-Test spielt der Preis für den Schutz der Vierbeiner eine wichtige Rolle. Das Besondere ist, dass mit „TOP-VIT“ von Gegenseitigkeit Oldenburg der günstigste Tarif im Test auch mit den besten Leistungen überzeugt. Für unter 60 Euro im Jahr können auch Adcuri (Top, 58,01 Euro) und Degenia (Premium, 58,60 Euro) mit Top-Leistungen punkten. Einige Angebote liegen zwar preislich noch etwas darunter. Allerdings müssen Versicherte bei ihnen auch kleinere Abstriche bei den Leistungen hinnehmen. Am teuersten ist die Hundehaftpflichtversicherung mit dem „TierhalterH Exklusiv“-Tarif von Signal Iduna, die zugleich das schlechteste Preis-Leistungs-Verhältnis im Vergleich hat.

Vorsicht: Bei einigen Tarifen sind die niedrigen Beiträge daran geknüpft, dass Versicherte im Schadensfall einen gewissen Anteil der Kosten selbst übernehmen. Wer dies umgehen möchte, sollte darauf achten, dass der Vertrag keine Selbstbeteiligung enthält.

Welche Hundehaftpflichtversicherungen decken Mietschäden am besten ab?

Im Juni 2017 haben auch die Experten des Analysehauses Ascore Das Scoring GmbH einen aktuellen Test für die Hundehaftpflichtversicherung durchgeführt. 52 Versicherer wurden hinsichtlich ihrer Leistungen bei Mietschäden durch den Vierbeiner überprüft. Die Tester haben sich beispielsweise gefragt, ob die Anbieter auch leisten, wenn der Hund den Türrahmen zerkratzt oder das Sofa in der Ferienwohnung zerbeißt. Der Tarif „HundePremium 2.0“ von NV-Versicherungen ist mit 46,41 Euro im Vergleich für 2017 der günstigste der insgesamt sieben Angebote, welche die Bestnote bekommen.

Tipp: Hundebesitzer, die mehr als einen Hund versichern möchten, sollten die verschiedenen Angebote genau vergleichen. Denn viele Anbieter gewähren Rabatte, wenn mehrere Tiere versichert werden. Mit einem individuellen Vergleich finden Tierliebhaber heraus, wo sie ihre Vierbeiner am günstigsten absichern können.

Tierhalterhaftpflichtversicherung im Test: 20 Mal Bestnote bei den Leistungen

In einem umfangreichen Vergleich zur Tierhalterhaftpflichtversicherung hat das Analysehaus Ascore Das Scoring GmbH im Sommer 2016 die besten Angebote zur Absicherung für Hunde- und Pferdebesitzer gesucht. Dafür wurden 52 Tarife für die Hundehaftpflicht und 44 Angebote zur Pferdehaftpflicht untersucht. Insgesamt 20 Tarife erhalten im Vergleich die Bestnote von sechs Sternen, davon allein 12 für die Pferdehaftpflicht. Im Zentrum des Tests stehen dabei die Leistungen der Anbieter. So floss in die Bewertung ein, ob der Versicherer auch für Schäden zahlt, wenn der Tierbesitzer seine Pflichten vernachlässigt hat, beispielsweise mit einer kaputten Leine oder ohne Sattel unterwegs war. Entscheidend ist auch, ob ein Leistungsanspruch für Schäden besteht, die bei einem Tierhüter verursacht wurden.

Die jeweils vier besten Angebote für Hunde- und Pferdebesitzer im Überblick:

Testsieger HundehalterhaftpflichtversicherungTestsieger Pferdehalterhaftpflichtversicherung
Swiss Life – Prima 2016 sowie Prima Plus 2016VHV – Tierhalter-Haftpflichtversicherung Klassik-Garant 2014
Konzept & Marketing – allsafe Tarif select Z2Swiss Life – Prima 2016 sowie Prima Plus 2016
Janitos – Best Selection 2016Konzept & Marketing – allsafe cavallo
HanseMerkur – Hundehalter-HaftpflichtJanitos – Best Selection 2016

Quelle: Ascore Das Scoring GmbH 2016

Da der Test lediglich die Leistungen der jeweiligen Tarife berücksichtigt, sollten Interessierte bei der Suche nach einer passenden Tierhalterhaftpflichtversicherung am besten einen individuellen Vergleich zu Rate ziehen. Nur so finden sie das Angebot mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Fazit: Eine Tierhalterhaftpflichtversicherung schützt Versicherte vor teuren Schäden, die ihre Vierbeiner anrichten. Denn sie kommt für die Kosten auf, die anderen Menschen entstehen, wenn sich beispielsweise der Hund von der Leine losreißt und einen Spaziergänger beißt. Unterstützung können Tierhalter auch bei einem Verkehrsunfall bekommen, den ihr entlaufenes Pferd verursacht. Welche Schäden der Versicherer genau übernimmt, hängt jedoch vom jeweiligen Tarif ab. Je nach Anbieter können sich sowohl die Leistungen als auch der Preis stark unterscheiden. Ein Blick auf verschiedene Testsieger kann helfen, einen Überblick über die zahlreichen guten Angebote zu bekommen. Den besten Schutz für sich und den Vierbeiner finden Interessierte jedoch nur mit einem individuellen Vergleich. Dieser empfiehlt sich auch für Personen, die schon eine Tierhalterhaftpflichtversicherung haben.