Gesetzliche Krankenversicherung: Test & Krankenkassenvergleich

Gesetzliche Krankenversicherung test & KrankenkassenvergleichDie gesetzliche Krankenversicherung bietet einem Großteil der deutschen Bevölkerung zuverlässigen Krankenversicherungsschutz. Dabei gibt es seit dem 1. Januar 2015 wieder preisliche Unterschiede zwischen den Krankenkassen. Auch der Leistungsumfang variiert zwischen den verschiedenen Anbietern. Daher lohnt sich ein gesetzliche Krankenversicherung Vergleich. Auch wer erwägt in die private Krankenversicherung zu wechseln, sollte nicht nur überprüfen, ob ein solcher Wechsel überhaupt möglich ist, sondern sich mit den Vor- und Nachteilen beider Versicherungsformen genauer auseinandersetzen.

Wer ist bei der gesetzlichen Krankenversicherung versichert?

In Deutschland gibt es eine Krankenversicherungspflicht. Arbeitnehmer sind dabei grundsätzlich in der gesetzlichen Krankenversicherung pflichtversichert. Eine Befreiung ist für Arbeitnehmer nur ab einem Einkommen über der Versicherungspflichtgrenze (54.900 Euro, Stand 2015) möglich, dann können sie sich auch in der privaten Krankenversicherung versichern. Selbständige, Freiberufler, Studenten und Beamten haben hingegen die freie Wahl zwischen GKV und PKV.

Gesetzliche Krankenversicherung: Für Familien günstig

Einer der großen Vorteile der gesetzlichen Krankenversicherung ist die kostenlose Familienmitversicherung. Darüber lassen sich auch Kinder und ggf. Ehepartner ohne eigenes Einkommen ohne weitere Kosten mit absichern. In der privaten Krankenversicherung gibt es eine solche Familienversicherung nicht. Das heißt, dass gerade Familien bei der privaten Krankenversicherung häufig gegenüber der gesetzlichen Krankenversicherung eine deutliche finanzielle Mehrbelastung haben.

Gesetzliche Krankenversicherung: Vergleich lohnt sich ab 2015 wieder

Seit 2009 gab es bei der gesetzlichen Krankenversicherung einen Einheitsbeitrag. Die einzelnen Kassen durften zwar zusätzlich einen pauschalen Zusatzbeitrag erheben, die meisten Kassen haben darauf jedoch verzichtet, um keine Mitglieder zu verlieren. Zuletzt verlangte keine Krankenkasse mehr einen Zusatzbeitrag. Statt über den Preis haben die Kassen so vor allem über die angebotenen Leistungen miteinander konkurriert. Im Jahr 2015 wird sich dies ändern. Denn nun verringert sich einerseits der Krankenkassenbeitrag um den Sonderbeitrag in Höhe von 0,9 Prozent. Andererseits dürfen die Kassen einkommensabhängige Zusatzbeiträge erheben. Fast alle Krankenkassen erheben 2015 einen solchen Zusatzbeitrag. Während einige mit einem Zusatzbeitrag von 0,3 Prozent auskommen, werden einige Kassen höhere Beiträge als bisher verlangen. Damit wird auch der Preisvergleich zwischen den Krankenkassen für Verbraucher wieder interessant.

Worauf sollte man beim Krankenkassenvergleich achten?

Wer die verschiedenen Angebote zur gesetzlichen Krankenversicherung vergleicht, sollte nicht nur auf den Preis schauen. Denn oftmals betragen die Preisunterschiede nur wenige Euro pro Monat. Wichtiger ist es, gleichzeitig auf den Leistungsumfang der jeweiligen Krankenkasse zu achten. Denn während die Regelleistungen der gesetzlichen Krankenversicherung festgelegt sind, können die Kassen freiwillige Zusatzleistungen anbieten. Oftmals können Versicherte so beispielsweise einen Zuschuss zur professionellen Zahnreinigung oder zu Gesundheitskursen im Fitnesscenter erhalten. Auch alternativmedizinische Behandlungen werden beispielsweise von einigen Kassen erstattet.

 

Beim Vergleich der gesetzlichen Krankenversicherung sollten Verbraucher daher auf ein ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis achten. Die Kündigung bei der alten Krankenkasse ist schriftlich mit einer zweimonatigen Frist zum Monatsende möglich. Nur wer noch nicht mindestens achtzehn Monate bei der bisherigen Krankenkasse versichert ist, muss auf das Sonderkündigungsrecht pochen oder aber mit einem Wechsel warten. Ein außerordentliches Kündigungsrecht liegt beispielweise dann vor, wenn die Krankenkasse erstmalig einen Zusatzbeitrag erhebt oder diesen erhöht.

 

Weiterführende Informationen zum Thema Krankenkassenvergleich in der Schweiz auf krankenkasse-vergleich.ch.

Gesetzliche Krankenversicherung Test

Seitdem die gesetzlichen Krankenkassen einen individuellen Zusatzbeitrag erheben, gab es allein 2015 unzählige Untersuchungen zur gesetzlichen Krankenversicherung. Der Test der Stiftung Warentest ist dabei einer der wenigen, bei dem auf ein Ranking verzichtet wird. Bei anderen Analysen wird stark nach Zielgruppe unterschieden. Dies macht deutlich: Die eine perfekte Krankenversicherung gibt es nicht, entscheidend sind die individuellen Wünsche der Versicherten.

Krankenkasse im Test: Jeder Anbieter hat seine Stärken

Allein im Jahr 2015 hat es unzählige gesetzliche Krankenversicherung Testsieger gegeben. Sowohl Stiftung Warentest, Focus-Money, WirtschaftsWoche als auch €uro und andere Instanzen haben überprüft, welche Krankenkasse die beste ist. Dabei gibt es unterschiedliche Anbieter, die aus Sicht der Tester empfehlenswert sind, wie ein Blick auf die Tabelle zeigt, welche die wichtigsten Ergebnisse zusammenfasst. Um einen persönlichen Vergleich kommen Interessierte daher kaum herum, wenn sie wissen wollen, welche der vielen Krankenkassen zu ihnen passt.

 

TesterGesetzliche Krankenversicherung TestsiegerAnmerkung
Stiftung WarentestOhne BewertungLeistungen gegenübergestellt
WirtschaftsWocheTKKundenmeinungen ausgewertet
Focus-MoneyHEK, AOK Baden-Württemberg
Nach Finanzstärke: hkk, IKK gesund plus
Nach Preis-Leistungs-Verhältnis: TK, AOK Plus
Unterschiedliche Testsieger je nach Schwerpunkt; jeweils bundesweite und regionale beste Krankenkasse
€uroSecurvita, HEK, IKK Südwest
Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudienhkk
ServiceValueAudi BKKdarüber hinaus erhalten TK, AOK Plus, Knappschaft, SBK, BIG direkt gesund, BKK vor Ort und BKK Mobil Oil eine sehr gute Bewertung

 

Der im Januar 2015 eingeführte Zusatzbeitrag hat den Wettbewerb zwischen den Kassen neu entfacht. Denn wo zuvor nur aufgrund stabiler Beiträge die Leistungen den Unterschied zwischen den Krankenkassen ausmachten, ist nun auch der Preis bedingt durch den Zusatzbeitrag wichtig geworden. So überprüfen die verschiedenen Kassen Tests sowohl ausgewählte Leistungen als auch den Beitrag.

Gesetzliche Krankenkassen Test: Wer überzeugt?

Die Stiftung Warentest hat für ihre Analyse überprüft, welche der 17 ausgewählten Leistungen die 78 getesteten Kassen anbieten (Finanztest 09/2015). Ein Testsieger wurde dabei nicht ermittelt. Stattdessen ist es das Ziel, Verbrauchern einen Überblick zu geben, welche Krankenkasse besonders leistungsstark ist.

 

Der gesetzliche Krankenversicherung Test im Auftrag der WirtschaftsWoche hat dagegen Kundenmeinungen ausgewertet. Demnach sind Versicherte der Techniker Krankenkasse (TK) am zufriedensten. Dahinter folgen Siemens-Betriebskrankenkasse (SBK) und AOK Plus.

Familie, Rentner oder Selbständige: Welche Krankenkasse ist die beste?

Focus-Money hat 2015 den gesetzlichen Kassen mehrfach auf den Zahn gefühlt. Am umfassendsten ist der Test aus dem Mai. Dabei wurde untersucht, welche Krankenkasse – regional oder bundesweit geöffnet – die beste für eine bestimmte Kundengruppe ist. Als „Meister aller Klassen“ wurden die Hanseatische Krankenkasse (HEK) und Allgemeine Ortskrankenkasse Baden-Württemberg ausgezeichnet. Sie empfehlen sich für verschiedene Gruppen, wie folgende Übersicht zeigt:

 

GruppeEmpfehlenswerte Krankenkasse
FamilienDAK-Gesundheit, AOK Baden-Württemberg
SportlerSecurvita, IKK Brandenburg und Berlin
BerufseinsteigerHEK, AOK Baden-Württemberg
AlternativmedizinHEK, Bergische Krankenkasse
AnspruchsvolleHEK, IKK Südwest
RentnerTK, AOK Plus
SelbständigeTK, AOK Baden-Württemberg

 

In der Ausgabe 4/2015 wurde hingegen die Kasse mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis gekürt. Hier belegen TK und Allgemeine Ortskrankenkasse Plus den ersten Platz. Die beste Finanzkraft bieten dem Krankenkassen Test des Magazins (33/2015) zufolge IKK gesund plus und hkk. Dieser Faktor kann einen Hinweis darauf geben, ob künftig die Beiträge steigen oder Leistungen gestrichen werden könnten.

Krankenkasse im Test: Leistungen im Fokus

Im Krankenkassen Test des Finanz- und Wirtschaftsmagazins €uro (4/2015) wurden insgesamt sechs Bereiche ausgewertet, um den Anbieter mit den optimalen Leistungen zu finden. Die Krankenkassen wurden dazu in drei Gruppen unterteilt: bundesweit sowie regional geöffnete Kassen und solche, die nur online und via Telefon erreichbar sind. Während bei den letztgenannten Direktkassen die Securvita in allen Kategorien bis auf Zusatzleistungen überzeugt und so auch Gesamtsieger wird, unterscheiden sich die Ergebnisse in den anderen beiden Gruppen. Die nachfolgende Tabelle zeigt die jeweiligen Krankenkassen Testsieger:

 

BereichBundesweite KassenRegionale Kassen
GesamtergebnisHEK und DAKIKK Südwest
Bonus-/VorteilsprogrammDie SchwenningerIKK Brandenburg und Berlin
NaturheilverfahrenDAKIKK Brandenburg und Berlin, Bergische Krankenkasse
Integrierte VersorgungTK, Barmer GEK, HEKIKK Südwest
ZahnversorgungDie Schwenninger, Energie-BKK, HEKVaillant BKK, IKK Südwest, BKK Diakonie
GesundheitsförderungDAK, BKK vor Ort, Die Schwenninger, BKK VBUDiverse
Zusatzleistungendiversediverse