Berufsunfähigkeitsversicherung Test & Vergleich

Berufsunfähigkeitsversicherung Test & VergleichEine Berufsunfähigkeitsversicherung ist dann wichtig, wenn die eigene Arbeitskraft wegen eines Unfalls oder einer Krankheit verlorengeht. Um einen zuverlässigen Versicherungsschutz zu einem fairen Preis zu finden, ist ein Vergleich verschiedener Angebote unerlässlich. Aktuelle Tests helfen auf der Suche nach dem passenden Versicherungsschutz. Doch ob der neueste Testsieger tatsächlich die beste Wahl ist, kann nur ein Experte beantworten.

Berufsunfähigkeitsversicherung im Vergleich: Diese Tests helfen bei der Orientierung

Auf der Suche nach der besten Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) lohnt sich in jedem Fall ein Blick auf den aktuellen Vergleich von Stiftung Warentest. Den neuesten Test hat die Verbraucherorganisation in der Zeitschrift Finanztest (Ausgabe 7/2017) veröffentlicht. Für das Juli-Heft baten die Prüfer alle in Deutschland ansässigen Versicherungen um ihre preiswertesten Angebote für drei Musterkunden. Sie verglichen die Versicherungsbedingungen der Anbieter und testen insgesamt 74 Optionen für den Berufsunfähigkeitsschutz.

Neben diesem Test hilft auch das aktuellste M&M Rating Berufsunfähigkeit von Morgen & Morgen beim Vergleich. Die Experten veröffentlichten im Mai 2017 ein BU-Rating mit 524 Tarifen von 69 Versicherungsgesellschaften und lieferte damit einen umfassenden Marktüberblick. Sowohl die Kompetenz und Stärke der Anbieter als auch die Qualität der Versicherungsbedingungen und Anträge der einzelnen Tarife wurden von dem führenden Analysehaus in der Versicherungsbranche bewertet.

Natürlich gibt es darüber hinaus weitere, zum Teil allerdings deutlich ältere Tests zur Berufsunfähigkeitsversicherung. So überprüfte etwa im Juni 2016 das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) die BU-Angebote von insgesamt 43 Versicherern hinsichtlich Kosten und Leistungen. Im April 2016 testete die auf Versicherungen spezialisierte Ratingagentur Franke und Bornberg mehr als 750 Tarife zur Arbeitskraftsicherung von 69 Gesellschaften. Und auch die Zeitschrift Öko-Test kürte bereits ihren Testsieger für die Berufsunfähigkeitsversicherung – zuletzt jedoch im April 2012.

Tipp: Für die meisten Tests werden Musterkunden genutzt. Somit passen die jeweiligen Testsieger zwar perfekt zu genau diesen Modellkunden, doch nicht zwangsläufig auch zu anderen beziehungsweise echten Interessenten. Welcher Tarif für die eigene Absicherung geeignet ist, hängt unter anderem von Alter, Beruf, Hobbys und Vorerkrankungen des Antragstellers ab. Daher empfiehlt es sich stets, gemeinsam mit einem Experten einen individuellen Vergleich durchzuführen.

Wie wird getestet?

Welche Berufsunfähigkeitsversicherung im Test gut abschneidet, hängt immer von den Testkriterien ab. Die Stiftung Warentest etwa bildet ihr Qualitätsurteil, indem die Experten die Versicherungsbedingungen sowie die Anträge der Versicherungen überprüfen. Hierbei wird unter anderem darauf geachtet, ob die Anbieter auf die sogenannte abstrakte Verweisung verzichten. Dann dürfen die Gesellschaften den Kunden nicht in einen anderen Job verweisen, wenn er seinen bisherigen Beruf nicht mehr ausüben kann.

Zudem wird geschaut, ob den Kunden eine Nachversicherungsgarantie gegeben wird und sie bei wichtigen Veränderungen in ihrem Leben – etwa einer Hochzeit oder der Geburt eines Kindes – ohne erneute Gesundheitsprüfung den bislang vereinbarten Schutz ausweiten können.

Wichtig: Beim Vergleich verschiedener Berufsunfähigkeitsversicherungen ist ein Blick ins Kleingedruckte ratsam. Schließlich ist ein BU-Schutz nur dann sinnvoll, wenn die Versicherung im Ernstfall auch wirklich leistet. Eine kostenlose und unverbindliche Beratung durch einen erfahrenen Experten hilft dabei, die zum Teil recht komplizierten Klauseln und Konditionen zu verstehen und somit schneller ein passendes Angebot zu finden.

In der Untersuchung von Morgen & Morgen wurden neben den Bedingungen und Anträgen zu den jeweiligen Tarifen außerdem die Kompetenz und Finanzstärke der einzelnen Versicherer untersucht. Auch der Kundenservice der Versicherungen kann als Kriterium in einem Test hinzugezogen werden. Auf der Suche nach dem persönlichen Testsieger, der hinsichtlich Preis und Leistungen optimal zu den eigenen Wünschen passt, sollte vorab überlegt werden, was einem bei der Berufsunfähigkeitsvorsorge besonders wichtig ist.

Test: Stiftung Warentest findet 31 sehr gute Berufsunfähigkeitsversicherungen

Im 2017er Test prüfte die Stiftung Warentest insgesamt 74 Angebote auf Herz und Nieren und kürte schließlich 31 Tarife mit dem Testurteil „Sehr gut“. Folgende Berufsunfähigkeitsversicherungen schaffen es dabei auf die vordersten Plätze im Test:

  1. Europa – SBU E-BU (01.17)
  2. Hannoversche – SBU 17 B1 (04.17)
  3. Alte Leipziger – SBU BV10 BV 11 (06.17)
  4. Provinzial Nordwest – BUZ Top (01.17)
  5. R+V – BUZ B/BR D119 (01.17)
  6. R+V AG – SBU BV04 (01.17)

Bei Angeboten mit dem Kürzel SBU handelt es sich um sogenannte selbstständige Verträge, während Angebote mit dem Kürzel BUZ Zusatzversicherungen sind, die den Berufsunfähigkeitsschutz mit einer Risikolebensversicherung verknüpfen.

Rating zur Berufsunfähigkeit: 342 Tarife mit 5-Sterne-Bewertung

Im Mai 2017 stellte Morgen & Morgen insgesamt 524 Tarife von 69 Anbietern auf den Prüfstand. Das Ergebnis: Die meisten BU-Angebote bieten mittlerweile umfassende Leistungen. Etwa die Hälfte der untersuchten Berufsunfähigkeitsversicherungen erhielt hervorragende Noten. Insgesamt vergaben die Prüfer an 342 Tarife eine 5-Sterne-Bewertung.

Sehr gute Berufsunfähigkeitsversicherungen bieten laut Rating etwa AachenMünchener, Allianz, AXA, Barmenia, Basler, Condor, Continentale, CosmosDirekt, DBV, Debeka, DEVK, ERGO Leben, Generali, Gothaer, HanseMerkur, InterRisk, LV 1871, R+V, Swiss Life, VGH und Volkswohl Bund.

Tipp: Viele Versicherungsgesellschaften haben mehr als nur einen Tarif im Angebot und nicht jeder Tarif der genannten Anbieter erzielte eine 5-Sterne-Bewertung. Um einen sehr guten Schutz zu finden, hilft ein detaillierter Vergleich von Preis und Leistung mithilfe eines Beraters.

Berufsunfähigkeitsversicherung: Guter Rat ist gar nicht teuer

Von der Wahl der Versicherung hängt einiges ab: Sind die Beiträge für den Versicherungsschutz fair und über die Jahre hinweg problemlos zu stemmen? Bietet der Tarif genau die Leistungen, die gebraucht werden, wenn man den gewohnten Beruf wegen Krankheit oder Unfall nicht mehr ausüben kann? Ist Verlass auf den Versicherer, wenn man auf ihn angewiesen ist? Damit bei der Entscheidung für einen Tarif wirklich an alles gedacht wird, hilft der Rat eines Experten.

Eine professionelle Meinung zu den verschiedenen, aktuell verfügbaren Tarifen am Markt kann definitiv nicht schaden, bevor die Entscheidung für ein konkretes Angebot fällt. Die Beratung ist kostenlos und sowie unverbindlich und hilft dabei, schnell und einfach eine leistungsstarke Berufsunfähigkeitsvorsorge zu einem fairen Preis zu finden.