Versicherungsvergleich: Geld sparen und Leistungen sichern


VersicherungsvergleichMit einem Versicherungsvergleich können sich Verbraucher nicht nur günstige Preise, sondern auch Top-Leistungen sichern.

Denn so unterschiedlich Versicherungen auch sein mögen: Fast immer lässt sich durch einen fundierten Vergleich Geld sparen, bzw. ein besseres Leistungsniveau erzielen.


Versicherungen werden zur Absicherung fast aller Lebensbereiche angeboten. Dabei ist in der Regel eine Vielzahl von Tarifen bei unterschiedlichen Anbietern verfügbar. Ein Versicherungsvergleich gibt Verbrauchern die Möglichkeit, sich schnell und einfach zu den besten Angeboten zu informieren. Oftmals lassen sich mit einem Vergleich unnötig hohe Beiträge vermeiden. Zudem erlaubt ein Versicherungsvergleich die Suche nach Tarifen mit bestimmten Leistungen.

Wie funktioniert ein Versicherungsvergleich?

Je nach Art der Police ist es beim Versicherungsvergleich notwendig, bestimmte Daten, etwa Alter oder Wohnort, anzugeben, um ein aussagekräftiges Ergebnis zu erhalten. Denn diese Faktoren können sowohl Einfluss auf die verfügbaren Policen als auch die Höhe der Versicherungsbeiträge haben. Ein Beispiel: Bei der Hausratversicherung werden die Prämien unter anderem anhand des Wohnortes kalkuliert. Versicherungsnehmer in ländlichen Gegenden zahlen in der Regel deutlich niedrigere Beiträge als Großstadtbewohner. Schließlich kommt es im städtischen Raum öfter zu Einbrüchen und anderen Schäden. Um die Tarife gut miteinander vergleichen zu können, ist daher die Angabe des Wohnorts notwendig.

Mit einem Versicherungsvergleich alte Policen überprüfen – zum Beispiel die Kfz-Versicherung

Nicht nur beim Abschluss einer neuen Versicherung hilft ein Vergleich dabei, einen günstigen Tarif zu finden. Bei einigen Versicherungen lohnt es sich regelmäßig zu überprüfen, ob diese im Vergleich zu aktuellen Angeboten noch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Bei der Kfz-Versicherung passen die Anbieter beispielsweise jährlich ihre Tarife an. Durch Veränderungen bei den Typ- und Regionalklassen kann es zudem zu deutlichen Beitragsschwankungen kommen. Wer als Verbraucher hier regelmäßig einen Versicherungsvergleich durchführt, kann mit einer günstigeren Kfz-Versicherung bis zu mehreren hundert Euro pro Jahr sparen. Auch bei anderen Versicherungen lohnt sich ein Vergleich.

Versicherungsvergleich für alle Versicherungen empfohlen?

Allerdings gibt es auch Versicherungsarten, bei denen ein späterer Wechsel eher ungünstig für den Versicherten ist. Das ist beispielsweise der Fall bei allen Versicherungen, die Altersrückstellungen bilden. Diese Altersrückstellungen sollen einen Beitragsanstieg im Alter so etwa bei der privaten Krankenversicherung oder der Zahnzusatzversicherung verhindern. Die Rückstellungen gehen bei einem Versicherungswechsel allerdings in der Regel verloren – dies führt zu erhöhten Beiträgen. Daher ist hier vor dem erstmaligen Abschluss einer Police ein Versicherungsvergleich ganz besonders wichtig. Schließlich bindet man sich oftmals für lange Zeit an die entsprechende Versicherung.

Nicht immer reicht ein Versicherungsvergleich aus

Während bei der Autoversicherung, der Hausratversicherung, Privathaftpflichtversicherung und anderen Policen ein Vergleich der Preise und Leistungen ausreicht, um einen geeigneten Tarif zu finden, sind andere Versicherungen dafür zu komplex. Das betrifft insbesondere Vorsorgeformen, etwa zur finanziellen Absicherung des Lebensabends, oder Versicherungen, die eine Gesundheitsprüfung erfordern (Beispiel: Berufsunfähigkeitsversicherung oder private Krankenversicherung). Hier kann der Versicherungsvergleich zwar helfen, einen ersten Überblick über die besten Tarife zu erlangen. Welcher Tarif aber das beste Angebot für die persönlichen Bedürfnisse ist, sollte mit einem Versicherungsexperten geklärt werden.

Preis-Leistungs-Vergleich für den persönlichen Bedarf

Neben dem reinen Preisvergleich eignet sich ein Versicherungsvergleich per Tarifrechner im Übrigen auch dafür, zu überprüfen, was gewünschte Sonderleistungen bei einer Versicherung an Mehrkosten verursachen würden. Bei der privaten Krankenversicherung können Verbraucher beispielsweise Tarife mit und ohne Heilpraktikerleistungen gegenüberstellen. Auch bei der Kfz-Versicherung kann es sich lohnen zu überprüfen, wie hoch der Preisunterschied zwischen Teil- und Vollkasko ist – je nach Schadenfreiheitsklasse ist der erweiterte Schutz der Vollkasko unter Umständen nur unwesentlich teurer. Ein weiteres Plus beim Versicherungsvergleich: Verbraucher können erkennen, wie sich beispielsweise ein Selbstbehalt auf die Höhe der Versicherungsbeiträge auswirkt.

Vergleichen Sie Versicherungen auf weiteren finanzen.de Portalen:

Wir informieren Sie zum Thema Zahnzusatzversicherung auf unserem Fachportal zahnzusatzversicherung-tests.de. Dort finden Sie aktuelle Informationen zu den Testsiegern und können einen Versicherungsvergleich anfordern.

Auf unserem Portal berufsunfaehigkeit.com zum Thema Berufsunfähigkeitsversicherung können Sie sich über das Thema Berufsunfähigkeit informieren und ebenfalls die verschiedenen Versicherer vergleichen.

Auf krankenversicherung.net finden Sie ausführliche Informationen rund um die Themen gesetzliche und private Krankenversicherung, sowie Tests und Anbietervergleiche.